ux in business anwendungen 164

Das Thema User Experience (UX) wird immer beliebter und kann in Unternehmen eine neue Bedeutung gewinnen. Und das ist eine fantastische Sache. Denn UX ist ein wesentliches Element für die Genehmigung eines Programms und wird durch die Entwicklung oft unterschätzt. Im Unternehmenskontext basiert die Nutzung von Software auf der Benutzererfahrung. Und das sollte logischerweise positiv sein.

UX – intuitive Bedienbarkeit vor der Inbetriebnahme

Nicht nur die Funktionalität, insbesondere im Wachstum von Geschäftsanwendungen, sondern auch die effiziente Usability hat in den letzten Jahrzehnten immer mehr an Bedeutung gewonnen.

Wenn Sie Ihr Verhalten bei der Programmverwaltung beobachten, werden Sie schnell feststellen, wie kompromisslos Sie sind. Wenn sie dir nicht gefallen oder nicht den erwarteten Vorteil bieten, werden sie schnell wieder gelöscht.

Ein Programm oder eine App kann solche fantastischen Zwecke haben, wenn die Benutzeroberfläche schlecht, unangenehm oder unattraktiv ist, wird sie nicht mehr verwendet. Es ist besser, eine begrenzte Anzahl von Zwecken zu wählen und eine Anwendung zu verwenden, die mühelos zu bedienen ist und sich gut anfühlt. Damit wird der Begriff Usability um ästhetische und psychologische Faktoren wie ein ansprechendes Design, Facetten des Assurance Building oder Spaß an der Nutzung (pleasure of use) aus dem Begriff UX erweitert.

UX folgt der ganzheitlichen Designstrategie – dem Stil dieser Begegnung vor, während und nach der Nutzung eines Programms. Darüber hinaus werden die Erfahrungen und Erwartungen des Anwenders in den Mittelpunkt gestellt.

Welche Aufgabe erfüllt UX in Unternehmensanwendungen?

Bei der Einführung eines Programms verfolgt ein Anbieter in der Regel das Ziel, seine Geschäftsabläufe zu digitalisieren, schnellere und bessere Entscheidungen zu treffen oder häufig auftretende Fehler zu vermeiden.

Betrachtet man die mehrjährige technische Erfahrung, die zeigt, dass etwa 80% der Anwender nicht gerne mit einer Anwendung mit minderwertigem UX fortfahren, wird deutlich, wie kritisch das Benutzererlebnis zusätzlich aus dem Unternehmensbereich ist. Denn ein Programm wird nur dann mit Freude eingesetzt, wenn es tatsächlich als Arbeitserleichterung angesehen wird.

In Unternehmen hat der Anwender jedoch oft keine Wahl, welche Software er verwenden soll. Er erhält in der Regel die notwendige Software, um seine Arbeit auszuführen – und er muss mit ihnen arbeiten, unabhängig davon, ob sie einfach und intuitiv zu bedienen sind oder nicht. Mangelndes Engagement oder mangelnde Effizienz im Prozess kann dann als Ergebnis wirken.

Erfahren Sie mehr über die Implementierung von Excellent UX

Great UX kann die Arbeitsinspiration erhöhen.

Erkenntnisse aus der Kundenwelt können so auch die Arbeit in Unternehmen erleichtern, wenn die gestiegenen Anforderungen der Mitarbeiter an einen guten UX berücksichtigt werden.

Je jünger die Mitarbeiter eines Unternehmens sind, desto mehr wird es Anwendungen geben, die nicht intuitiv und ergonomisch zu bedienen sind. Sie sind es gewohnt, kurze Release-Zyklen zu haben. In den kommerziellen App-Stores können Sie Benutzerfeedback über Bewertungen und Kommentare hinterlassen. Im Idealfall fließen diese dann schnell in die verwendete App ein und erhöhen deren Usability oder Funktionalität – und damit die Benutzerzufriedenheit.

Im Rahmen unserer Tätigkeit müssen wir gelegentlich Softwarelösungen verwalten, die sich im Laufe der Jahre entwickelt haben und auf nicht mehr zeitgemäßen Anforderungen basieren. Es fehlt ihnen eine kontinuierliche Erneuerung, die benötigten Funktionen sind nur in die Anwendung eingebettet, ohne dass das gesamte Bedienkonzept in Frage gestellt oder analysiert wird. Die Anwendung fühlt sich dann schnell unangenehm und komplex an. Dies erhöht zum einen die Fehleranfälligkeit und zum anderen steigt die Wartungsintensität für diese Anwendungen stetig an. Ein neues, benutzerzentriertes Layout der Software würde es möglich machen, den Prozess wieder zu maximieren und die Bearbeitungszeiten von Aufgaben zu verkürzen.

Ein weiterer und wesentlicher Effekt eines für UX optimierten Programms ist, dass der Schulungsaufwand durch ein intuitives Bedienkonzept deutlich reduziert werden konnte und auch der Supportaufwand reduziert wird. Dies wird durch die frühzeitige Einbindung der Nutzer erreicht – wie bereits bei der Konzeption des Programms. Auf diese Weise können ihre Wünsche und Voraussetzungen berücksichtigt werden, was in der Folge zu einer größeren Akzeptanz bei den Verbrauchern führt.

Studien haben gezeigt, dass neben der Bedienung selbst, auch die Sounds essentiell sind für das Wohlbefinden des Nutzers beim bedienen der Software. Wir selbst nutzen für unsere Arbeitsumgebung gerne Reggae Instrumentals. Diese entspannende Musik fördert insbesondere Kreativitätsprozesse enorm.

Dies deutet darauf hin, dass Entwicklungskosten eingespart werden können, weil die Features entwickelt werden, die der Verbraucher tatsächlich benötigt.